22. September 2015

Persönlich

Portrait

Geboren am 2. Juni 1979 in Uster ZH
Bürger von Paradiso (Lugano) TI
Wohnhaft in Uster ZH

Schule & Beruf

Aufgewachsen in Uster habe ich meine Schulzeit in fünf Schulhäusern, verteilt über drei Quartiere verbracht. Meine Lehrzeit von 1996-2000 absolvierte ich nahe dem Escher-Wyss-Platz in Zürich, der Zu dem Zeitpunkt noch stark industriell geprägt war. Der industrielle Rückgang war jedoch schon zu meiner Zeit spürbar und so kam es, dass ich die traditionsreiche Firma, welche zum meinem Eintritt 360 Angestellte in zwei Werken beschäftigte, am Ende meiner Lehrzeit noch 180 Angestellte zählte. Angesichts dieser sich abzeichnenden Perspektivlosigkeit wurde mir im dritten Lehrjahr die zweifelhafte Ehre zu Teil, die Verantwortung über die Montage inne zu haben (trotz zwei Tagen Berufsschule), da ich zu dem Zeitpunkt die einzige Fachkraft mit (bzw in) Ausbildung innerhalb der Abteilung war. Der damalige SMUV Generalsekretär Kaspar Wohnlich, welcher die Stellenreduktion und Werksschliessung begleitete, sollte mir später im Ustermer Kulturleben rund ums Zeughausareal wieder begegnen.

Als junger Mann folgte danach erst mal der Dienst am Vaterland, welchen ich als Festungspionier massgeblich im Raum Mels, Gotthard und Simplon absolvierte.
Im Rahmen der Reform Armee XXI obsolet geworden, wurde das Feldarmeekorps 4 nach meinem ersten WK aufgelöst und so diente ich fortan im Rahmen der Amba Centro Missionen im Subsidiärdienst als Botschafts- und Konsulatswache (Bern, Zürich, Genf), Payerne & Isone.

Beruflich inzwischen bei einem grossen Schweizer Logistikunternehmen als Betriebstechniker tätig und zu Ausbildungszwecken 40% nach Bern pendelnd, machte die de-Industrialisierung und Gentrifizierung auch vor meinem neuen Arbeitsort nicht halt, so dass dieser Heute nur noch als Poststelle und Pädagogische Hochschule nebst Trendquartier existiert.

Seit Sommer 2002 bin ich in einem Kontrollraum für Grossanlagen tätig. Diese Tätigkeit an der Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine ermöglicht mir nicht nur einen breiten Einblick über Koordination und Zusammenspiel diverser komplexer Fachgebiete und Komponenten sondern ermöglicht mir auch eine guten Blick in die Zukunft über technologisch Mögliches, potentielle Anwendungsgebiete und Herausforderungen.
Mein ICT Interesse seit 1992 sowie Erfahrung in Ton- und Bühnentechnik kommen mir dabei als Koordinator für Kontrollraum Infrastruktur sowie als technischer Verantwortlicher für Konferenzen und Workshops, inhouse wie extern zu gute.
Währenddessen kann ich vor meinem Bürofenster die Entstehung von einem der fünf nationalen Innovationsparks mitverfolgen.

Engagement

Im Quartierverein Kirchuster für die Anliegen des Quartiers mit >10’000 Anwohnern und da von Amtes wegen in der IG Stadtpark.
Für Ihre Sicherheit: Dienst im Korps der Stützpunkt Feuerwehr Uster (2004-2015)
Für die Kultur: zB als Teil des Organisationskomitee Elements Of Rock Musikfestival in Uster (seit 2005)
Für die Schweiz der Zukunft: z.B. Vorstandsmitglied der IG SwissMetroNG und Pro Swissmetro.
Für Leute, die eine unterstützende Hand brauchen: z.B. als Beistand für eine Person mit Suchthintergrund, oder ein Kind wie auch als stolzer Backer der SolidarMed eBikeAmbulance in Moçambique.

Politik

Meine ersten Erinnerungen an die Politik habe ich ans Jahr 1992. Damals mit dem Velo an der Barriere des Bahnübergangs Winterthurerstrasse stehend (ja, das Problem kenne ich seit Jungendtagen), fiel mir ein Aufkleber zur EWR/EG Beitritt Abstimmung ins Auge. Später wurde dann z.B. die geplante Umzonung des Gebietes Looren kontrovers diskutiert: …derweil stand ich regelmässig und bis zu 40min an der geschlossenen Schranke Gschwaderstrasse.
Mitte Zwanzig reifte zunehmend der Gedanke mich in meiner Heimatstadt zu Gunsten der Gesellschaft zu engagieren. Vorerst jedoch in der Feuerwehr, in der ich ein Dutzend Jahre im Dienst stand. Politische Diskussionen & Themen gabs jedoch auch da und so trat ich 2007 mit dem Beitritt in die Jungpartei der EDU, aktiv in die Politik ein.

Heute bin ich im Vorstand der Stadt und des Bezirks Uster engagiert und dadurch Teil des Kantonalvorstands der Eidgenössisch Demokratischen Union.
Meine Vorstösse im Ratsbetrieb finden sie auf der Website des Parlaments Uster.